Ausbildung

Sich mit einem Boot auf Seen, Flüssen oder Meeren zu bewegen, kann großen Spaß machen – wenn man es kann. Damit das Bootfahren immer ein Vergnügen bleibt, richtet der Duisburger Yacht-Club ein besonderes Augenmerk auf die Ausbildung. Ob es um den Jüngstenschein geht für die Jugendlichen unter 14 Jahren, den Sportbootführerschein Binnen, den Sportbootführerschein See, den Sportküstenschifferschein oder die verschiedenen Funkzeugnisse, der Duisburger Yacht-Club bietet zum Erwerb aller dieser amtlichen Dokumente Lehrgänge an und wurde für die gute Ausbildung in der Vergangenheit regelmässig durch den Deutschen Seglerverband (DSV) ausgezeichnet.

Das Ausbildungsangebot richtet sich nicht nur an die Mitglieder des DUYC. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Theorie

Die Kurse beginnen immer Anfang November eines jeden Jahres (Mittwoch oder Donnerstag Abend) und enden mit den Prüfungen im Frühjahr. Mehr Informationen gibt es beim vorlaufenden „Tag der Ausbildung“, der üblicherweise Anfang Oktober stattfindet.

Praktische Ausbildung

Sportbootführerschein Binnen

Die praktische Ausbildung für den amtlichen Sportbootführerschein Binnen (Segeln und Motor) wird in jedem Jahr im Anschluss an die Theorieausbildung angeboten. Sie findet auf der Sechs-Seen-Platte auf vereinseigenen Booten unter Anleitung erfahrener Segler des Duisburger Yacht-Clubs statt. Die Dauer der Ausbildung ist nicht begrenzt. Es wird so lange geübt, bis der Ausbilder davon überzeugt ist, dass der Anwärter fit genug ist für die Prüfung. Die Kosten sind durch die Lehrgangsgebühr abgedeckt. Lediglich die Gebühr für die praktische Prüfung muss zusätzlich an den Deutschen Seglerverband bezahlt werden.

Sportbootführerschein See und Sportküstenschifferschein

Die praktische Ausbildung für den amtlichen Sportbootführerschein See für Motorboote, der zum Befahren der Drei-Meilen-Küstenzone berechtigt, erfolgt im Duisburger Innenhafen. Die Ausbildung wird von einem externen Lehrer durchgeführt. Die entstehenden Kosten sind nicht durch die Lehrgangsgebühr abgedeckt. Die Prüfung wird vom Deutschen Motoryachtverband abgenommen.

Die praktische Ausbildung für den Sportküstenschifferschein (SKS), der zum Befahren der Zwölf-Seemeilen-Zone berechtigt, findet üblicherweise im September im Rahmen eines einwöchigen Trainings zum Erlernen aller für die Praxisprüfung erforderlichen Manöver auf seegängigen Yachten in den Niederlanden statt. Zur Prüfung zugelassen werden nur Teilnehmer, die 300 Seemeilen Erfahrung über Segeln in küstennahen Gewässern nachweisen können. Hierzu bieten wir an entsprechende “Meilen-Törns” auf der Ostsee nach den Theorieprüfungen im Frühjahr. Beim SKS fallen neben den Kosten für die einwöchigen Trainingstörns zusätzlich die Prüfungsgebühren an den Deutschen Seglerverband an.

Die zurzeit gültigen Preise für die externen Ausbilder und die verschiedenen Prüfungen können beim Ausbildungsleiter des Duisburger Yacht-Clubs erfragt werden.

Seit dem 01.01.2018 gibt es einen einheitlichen Sportbootführerschein im Scheckkarten-Format für die Geltungsbereiche Binnen und See.

Aktuelles Kursangebot

Sportbootführerschein Binnen

Kombi-Angebot – amtliche Fahrerlaubnis für die Binnenschifffahrts-Straßen und Binnenreviere für Boote bis 15 m unter Segel oder Motor ab 15 PS.

Beginn des Lehrgangs

Mittwochs ab 08.11.2017 – 19:30 Uhr

Segeln ab 14 Jahre, Motor ab 16 Jahre.

Theoretische und praktische Ausbildung in Seemannschaft, Binnenschifffahrtsrecht, Wetterkunde, Fahrzeugführung für Segel- und Motorboote, Rettungsmanöver und Knotenkunde.

Kosten

Mitglieder bis 18 Jahre: 50.- €
Mitglieder über 18 Jahre: 140.- €
Nichtmitglieder bis 18 Jahre: 140.- €
Nichtmitglieder über 18 Jahre: 240.- €

Die Lehrgangsgebühren verstehen sich inkl. der praktischen Ausbildung.

Lehrgangsmaterial und Prüfungsgebühren des Deutschen Segler-Verbandes werden gesondert berechnet.

Mindestteilnehmer

12 pro Lehrgang (Zu allen Lehrgängen sind auch Nichtmitglieder herzlich eingeladen.)

UKW Sprechfunkzeugnisse für den Binnen- und Seefunk (UBI und SRC)

Das Sprechfunkzeugnis für den Binnen- und Seefunk ist bei einer an Bord vorhandenen Funkanlage vorgeschrieben.

Beginn des Lehrgangs

06.02.2018 um 19:30 Uhr , üblicherweise jeweils Montag Abend (7 Abende)

Der DUYC bietet die erforderliche Ausbildung mit diesem Kurs durch einen externen Ausbilder an.

Kosten

Die Kosten für beide Funkscheine zusammen betragen 210 €. Die Prüfungsgebühren (170,- €) sind separat zu entrichten.

Mindestteilnehmer

12 pro Lehrgang (Zu allen Lehrgängen sind auch Nichtmitglieder herzlich eingeladen.)

Sportbootführerschein See und Sportküstenschifferschein

Angebot für die amtliche Fahrerlaubnis für Sportboote mit mehr als 15 PS für das Führen auf Seeschifffahrtsstraßen im Bereich von 3 Seemeilen (Sportboot Führerschein See) und den Sportküstenschifferschein (SKS) als amtlich empfohlenem Führerschein für Yachten unter Segel und Motor bis 12 Seemeilen vor der Festland-Küste.

Beginn des Lehrgangs

Donnerstags, ab 09.11.2017 – 19:30 Uhr

Für den Sportbootführerschein See findet die praktische Ausbildung extern im Duisburger Hafen statt, die Prüfungen nimmt der Deutsche Motoryachtverband (bzw. DSV neu) vor. Die Anmeldungen werden vom DUYC durchgeführt.

Für den SKS-Schein ist der amtliche Sportbootführerschein-See vorgeschrieben. Die theoretische Prüfung findet in der Regel in den DUYC-Räumen statt und wird vom Deutschen Segler-Verband durchgeführt. Ausgebildet wird in Navigation, Seemannschaft, Schifffahrtsrecht und Wetterkunde. Für die praktische Prüfung ist der Nachweis über das Führen einer Yacht über 300 Seemeilen im Küstenbereich erforderlich.

Kosten der theoretischen Ausbildung für den SBF See und SKS

Mitglieder bis 18 Jahre: 90.– €
Mitglieder über 18 Jahre: 160.– €
Nichtmitglieder bis 18 Jahre: 160.– €
Nichtmitglieder aber 18 Jahre: 290.– €

Die praktische Ausbildung für den SKS kann in zwei 1-wöchigen Lehrgängen auf seegehenden Yachten an der Ostsee und im Wattenmeer/Ijsselmeer vermittelt werden. Am Ende des “Manöver-Törns” findet die praktische Prüfung statt. Voraussetzung für die Anmeldung zu dieser Prüfung ist der Nachweis von 300 Seemeilen Segelerfahrung in küstennahen Gewässern.

Die Kosten für Lehrgangsmaterialien und externe Ausbildung zuzüglich der jeweiligen Prüfungsgebühren sind separat zu entrichten. Dies gilt ebenso für die praktischen SKS-Ausbildungstörns.

Mindestteilnehmer

12 pro Lehrgang (Zu allen Lehrgängen sind auch Nichtmitglieder herzlich eingeladen.)

News zu Ausbildung

X