Nachruf für Erwin Salwik

Liebe Clubmitglieder,

es tut mir sehr leid, dass es erst zu diesem Zeitpunkt möglich war, diesen Nachruf für Erwin Salwik auf die Webseite zu stellen, aber ich finde,es gehört sich so, Erwin hat es verdient und wäre mit mir einer Meinung: Besser spät, als nie!

Am 6. Februar diesen Jahres verloren wir mit dem Tod von Erwin Salwik ein Familienmitglied, einen Freund, einen wunderbaren Menschen. Erwin’s Leben hier in Worte zu fassen, ist mir nicht möglich. Bewegt war sein Leben, reich an Ereignissen, viel zu kurz unsere Freundschaft. Eines ist gewiss: Erwin liebte das Segeln, liebte den Regatta-Sport, liebte den – nein seinen – FJ. Über 50 Jahre segelte Erwin diesen Bootstyp und was anderes kam für ihn nie in Frage. Als er 1967 in den DUYC eintrat, war sein Boot natürlich ein FJ. Die „Woge“, FJ – G 199. Vermutlich war es dieser FJ von dem mir Erwin einst erzählte, dass er ihn noch als Bausatz erstanden hat, zusammen leimte und so seinen ersten FJ segelte. Es sollte nicht sein letzter sein. Was folgte war eine lange, erfolgreiche und für die Klasse prägende Segelkarriere. Seit den frühen 70er Jahren engagierte sich Erwin für die Klasse des Flying Junior, der seinen Ursprung in Holland fand. Er arbeitete eng mit den Werften und Konstrukteuren zusammen, teilte Erfahrungen aus den Regatten und entwickelte so das Boot weiter. Er warb für die Klasse, unterstütze den Vertrieb, sorgte für die Verbreitung der Boote und rekrutierte unermüdlich neue Segler. Bis zur letzten Saison segelte Erwin Regatten mit wechselnder Crew auf den Seen im In- und Ausland, die ihn so viele Jahre begleiteten und die ihm so viel bedeuteten. So überrascht es auch nicht, dass Erwin Ehrenmitglied in der niederländischen FJ-Klassenvereinigung war. Er war getrieben von der Faszination für dieses Boot und für den Regatta-Sport. Aber es war nicht nur dieser ansteckende Enthusiasmus für das Boot und den Segelsport, den Erwin auszeichnete. Die wahre Größe eines Menschen zeigt sich nicht an den Titeln die er gewonnen hat, sondern an seinem Wesen, seinem Charakter. Erwin wird uns immer als wertvoller Berater in allen Lebenslagen – zu Lande und zu Wasser – in Erinnerung bleiben. Seine Hilfsbereitschaft, seine Empathie, seine Lebensfreude sind nur einige wenige seiner Eigenschaften, an denen wir teilhaben durften. Sein Optimismus, seine Gradlinigkeit und der Blick für seine Mitmenschen zeichneten ihn aus und machten ihn zu einem einzigartigen, einem liebenswerten Menschen. Und so überrascht es auch nicht, dass Erwin Ehrenmitglied des DUYCs war. Seit der Gründung des Vereins im Jahr 1967 war er Mitglied, begleitete die Entwicklung des Clubs und gewann mit seiner Liebe zum Segeln neue Mitglieder. Mit seinem sozialen Wesen und seiner ganz persönlichen Art prägte er nachhaltig unser Vereinsleben. Erwin wird uns stets als fürsorglicher und liebevoller Menschen in Erinnerung bleiben. Sein Tod ist ein großer Verlust für die internationale FJ-Klasse, für den Verein und für die, die ihn lieben. Ich darf im Namen aller Mitglieder des DUYCs der Familie Salwik unsere aufrichtige Anteilnahme aussprechen. Unsere Gedanken sind bei Euch.

Markus Scholz

Duisburg, den 12.2.2016

Folgen Sie uns

Logo Sparkasse
X