Gardasee 2015

33. Fraglia Vela Riva Regatta am Gardasee 2015

Die Fraglia Vela Regatta vor Riva ist seit vielen Jahren die größte Optiregatta der Welt, in diesem Jahr mit rund 880 Teilnehmern eine wahre Riesenveranstaltung.

Während es in Deutschland überwiegend nass und kalt war, erwarteten uns südlich der Alpen schon Frühling, Sonne und vor allem kräftiger Wind.

Die Trainer George und Jens sorgten beim Vortraining von Samstag bis Mittwoch dafür, dass in den beiden Trainingsgruppen keine Langeweile aufkam. Es begann jeden Morgen um 8 Uhr mit Jogging und endete gegen 19 Uhr mit Fussball. Zwischendurch waren die Kinder 6 bis 8 Stunden auf dem Wasser und waren abends dementsprechend platt. Jeden Abend wurde es etwas früher ruhig auf dem Campingplatz. Der Segelclub Riva bot jeden Abend im Regattazelt ein Event in Form von Nutella- und Pastaparties. Die Regatta selbst war streng und bestens organisiert. Jede Menge Juryboote sicherten den reibungslosen Ablauf und duldeten keinen einzigen Frühstart. Wer vorzeitig über der Linie war, konnte direkt in den Hafen fahren.

Der starke Wind verlangte allen Kindern viel ab, besonders die nachmittags Ora mit durchgehenden 6-7 bft. Sorgte für zahlreiche Kenterungen. Die jüngeren und leichten Segler waren oft am Ende ihrer Kräfte. Ab Donnerstag starteten dann die 7 Qualifikationsrennen. Die Juniores wurden auf 5 verschiedene Gruppen verteilt. Am letzten Tag, bei etwas moderateren Bedingungen, gab es die beiden Finalläufe in den Gold-, Silber-, Bronce-, Emerald- und Pearl-Fleets. Während die Kinder auf dem Wasser um Plätze und ums „Überleben“ kämpften, verbrachten die Eltern die Tage mit Wanderungen, Radtouren und Stadtbummel. Von den Bergen rund um den See waren die beeindruckend großen Felder und deren Verteilung über den See deutlich zu beobachten. Irgendwo da unten waren einige dieser unzähligen weißen Punkte die Boote unserer Kinder.

Zwar hat kein DUYC-Kind einen der Optis gewonnen, die am letzten Tag verlost wurden, aber Charlotte Lind stand sogar auf dem Podium als die besten 25 Segler der 33. Riva-Regatta geehrt wurden. Insgesamt brachten unsere DUYC „Juniores“ hervorragende Ergebnisse mit nach Hause. Hinter unseren drei Kampfbarbies Charlotte Lind (24. Platz), My Hoa Offergeld (54.) und Linn Welzel (72.) kam Stefan Meier auf den 125. Platz des Gold-Fleets. Als 131. des Silber-Fleets kam Magnus Frohmann ins Ziel, Xuan Offergeld (25.) und David Maas (124.) besetzten das Bronce-Fleet.

Nächste Woche vom 29.4.-3.5. geht es weiter zur WM/EM-Ausscheidung nach Warnemünde. Dort segeln die besten 80 der aktuellen Rangliste um die begehrte Weltmeisterschafts- und Europameisterschaftsteilnahme. Von unseren DUYC Kindern sind Stefan Meier (9.), My Hoa Offergeld (11.), Charlotte Lind (14.), Linn Welzel (50.) und Xuan Offergeld (54.) startberechtigt. Damit gehört der DUYC in der Opti Szene zu den erfolgreichsten Clubs Deutschlands. Viel Glück und viel Erfolg euch allen !

Martin Offergeld

Folgen Sie uns

Logo Sparkasse
X