EM Porto

Team Wedemeyer segelt bei EM in Porto zum B-Kader

Eigentlich hieß unser erklärtes Ziel ein Endergebnis unter den ersten 50% und damit die Bestätigung unseres C-Kader Status. Dies war angesichts des hochkarätigen Teilnehmerfeldes schon gar nicht so einfach. Da wir im vorolympischen Jahr sind, war die absolute Weltspitze vertreten, zumal viele Nationen auf der EM noch ihre Länderqualifikation für die Olympischen Spiele in Rio einfahren wollten.

Auch das Revier mit der beständig hohen Atlantikwelle sowie starkem Strom war extrem anspruchsvoll. Für uns fünf deutsche Damenteams bedeutete diese Regatta zudem die erste der drei internen Olympiaausscheidungen. Gleich am ersten Tag gelang uns bei mittlerem Wind mit drei top ten Platzierungen ein sehr guter Einstieg.

Da wir während der dreitägigen Qualifikationsphase auch einen Starkwindtag mit Megawellen hatten, waren wir wirklich erleichtert, dass wir uns mit Platz 20 für das Goldfleet qualifizieren konnten. Und abgeschlossen haben wir die Regattaserie im Goldfleet dann sogar mit einem ersten Platz im letzten Rennen! Das Endergebnis lautet Platz 16 overall (Platz 14 und U24 Platz 3 in der europäischen Wertung). Da während der gesamten Regatta von Leicht- bis Starkwind bei unterschiedlichsten Verhältnissen gesegelt werden musste, hat sich gezeigt, dass sich unser Training auszahlt und wir mittlerweile bei allen Windverhältnissen an die Weltspitze herankommen. Bei leichtem bis mäßigem Wind haben wir sogar ausschließlich top ten Platzierungen und damit in der Weltspitze gesegelt. Unsere Stärke liegt ganz klar im taktischen Segeln. Wenn wir es jetzt noch schaffen bei allen Bedingungen den Bootsspeed zu optimieren, ist alles drin. Das EM-Ergebnis bedeutet für uns 5 Punkte in der Olympiaausscheidung sowie die Qualifikation für den B-Kader! Auch wenn unser Ziel erst Olympia 2020 ist, werden wir die beiden weiteren Ausscheidungen, die WM 2016 ihn Clearwater und den Palma Worldcup, mitsegeln. Vom 22.-27. August segeln wir die U24 Juniorenweltmeisterschaft in Flensburg. Mit dem EM-Ergebnis haben wir zwar unser Saisonziel erreicht, aber für die JoWM haben wir uns noch einiges vorgenommen. Also Daumen drücken!!!

Ann Kristin und Pia Sophie Wedemeyer

Folgen Sie uns

Logo Sparkasse
X