DJM 420er Wannsee

Nach 4 langen Tagen am Wannsee in Berlin dürfen wir uns nun auch Deutscher Jugend Meister nennen! Am Mittwoch, den 30.09.2015, hatten wir Vermessung, schon am Wochenende zuvor waren wir in Berlin um uns ein wenig an die drehenden Winde auf dem Wannsee zu gewöhnen. Leider sah der Wetterbericht für Donnerstag und Freitag nicht sehr gut aus.

Und so kam es auch! Donnerstag und Freitag sind wir nicht gesegelt. Für Samstag sah die Windvorhersage deutlich besser aus. Deshalb setzte der Wettfahrtleiter den Start für 8:30 Uhr an. Schon um 6 Uhr sind wir aufgestanden. Leider mussten wir aber feststellen, dass der See auch an diesem Tag blank poliert war. Dennoch konnten wir auch mal bei Sonnenaufgang unser Boot aufbauen. Gegen Mittag sah es dann ein wenig besser aus und wir sind bei ziemlich wenig Wind aufs Wasser gegangen. Nach weiterem kurzen Warten auf dem Wasser, setzte sich ein bisschen Wind aus Ost durch. Der Wind war nicht sehr konstant und pendelte hin und her. In den drei gesegelten Wettfahrten lief es für uns ziemlich schlecht, sodass wir am Abend auf dem 14. Platz waren. Sonntags wurde pünktlich um 10 Uhr bei etwas konstanterem Westwind gestartet. Die erste Wettfahrt haben wir gewonnen und in der zweiten Wettfahrt des Tages wurden wir dritter. Nach der zweiten Wettfahrt brach der Wind zusammen und der Wettfahrtleiter verlegte noch einmal das Startschiff. Trotzdem konnten wir bei erneut auffrischendem Wind noch 2 Wettfahrten segeln. Mit Platz 5 und einem Sieg in der letzten Wettfahrt konnten wir eine sehr gute Serie an diesem Tag einfahren. Dennoch konnten wir nicht glauben, als auf einmal unser Trainer Gerd Eiermann meinte, dass wir eventuell ganz vorne dabei sind. An Land stellte sich dann wirklich heraus, dass wir eine 4 Punkte Führung zum Zweitplatziertem Nico Jansen & Nick Corsi hatten, aber es gab noch jede Menge Proteste! Dennoch konnten die beiden nur auf drei Punkte an uns rankommen und wir durften uns Deutscher Jugend Meister nennen! Für uns war es eine unglaubliche Aufholjagd, an die glaube ich keiner mehr nach Samstag gedacht hat. Damit haben wir nun auch einen sehr guten zweiten Grundstein für die Qualifikation zur WM 2016 in San Remo gelegt. Denn wir gehen nun mit 4 ersten Plätzen ins Finale im nächsten Jahr im Mai. Danke an alle unsere Unterstützer, unsere Familie und unseren Trainer Gerd Eiermann ohne die das alles nicht möglich wäre.

Jan und Lea Borbet GER 55233

Die weiteren Platzierten aus dem DUYC waren: Platz 54 Svenja Schewe mit Steuerfrau Frederike Westphalen (VSAW) Platz 55 Anna Krallmann mit Regina Klasen (KSC) Platz 70 My Hoa Offergeld mit Kim Fernhols (YCL) Platz 78 Charlotte Maaß mit Nele Weigt (SKBUe)

Folgen Sie uns

Logo Sparkasse
X