Die Sailart an der 6-Seen-Platte

Die „Sailartisten“ haben sich im Jahr 2015 im DUYC zusammen getan, da die Sailart mit 8 Booten im DUYC eine ansehnliche Gruppe bildet.

Zur Zeit gibt es im DUYC fünf Sailart 17, eine Sailart 18 und zwei Sailart 20.

Weiterer Zuwachs ist zu erwarten, da der robuste Kleinkreuzer Wendigkeit und Schnelligkeit mit hoher Sicherheit auch bei stärkerem Wind und höherer Welle verbindet.

Das empfinden vor allem solche Leute als ange-nehm, die nicht mit dem Segeln groß geworden sind, sondern erst in höherem Alter mit diesem Sport angefangen haben.

Die gute Stabilität auf dem Tieftrailer ermöglicht im wahrsten Sinne des Wortes den problemlosen Transport zu „neuen Ufern“.

Wir haben das in den letzten drei Jahren ausprobiert und unser Boot zum Chiemsee, an die Schlei und an die Flensburger Förde gezogen, um die Sailart dort in ihrer ganzen Bandbreite nutzen zu können und uns selbst auch seglerisch weiter zu entwickeln.

Dabei zeigt sich ein weiterer Vorteil des Bootes: Zwei nicht außergewöhnlich kräftige Menschen haben die Sailart in ca. 1 1/2 Stunden fix und fertig gekrant und auf – bzw. abgeriggt.

Vor diesem Hintergrund lohnt es sich, vielleicht einmal über eine Regatta an der 6-Seen-Platte nachzudenken und diese auch in den Nachbarclubs auszuschreiben, denn auch dort erfreut sich die Sailart wachsender Beliebtheit.

Christoph & Bea Wissen

Folgen Sie uns

Logo Sparkasse
X